ivf SmartQuench

 

Beim Einsatz von Abschreckmedien ist die genaue Kenntnis der Wärmeentzugs-Eigenschaften von größter Bedeutung. In einem zu langsam abschreckten Bauteil werden erforderliche mechanische Eigenschaften nicht erreicht, zu schnelle Abschreckung kann Rissbildung zur Folge haben.
Auf Basis der Standards ISO 9950, ASTM D 6200-01 und ASTM D 6482-06 können mit Hilfe des SmartQuench Systems Abschreckverläufe von flüssigen Medien ermittelt, in einer Datenbank gespeichert und ausgewertet werden. So lassen sich zum Beispiel die Unterschiede zwischen frischen und gebrauchten Härteölen nachweisen. Gemäß CQI-9 ist diese Prüfung regelmäßig vorzunehmen.
Zu den Funktionen der Software gehören Berechnungen typischer Kennwerte wie etwa Abschreckgeschwindigkeiten und Hardening Power (HP). Neben den Abschreckkurven selbst können auch alle weiteren Informationen in einem Bericht zusammengefasst werden.
Auf Basis der Abschreckkurven dient eine weitere Software „SQintegra“ dazu, Wäremeübergangs-Koeffizienten zu errechnen und Härte und Mikrostruktur zylindrischer Proben vorherzusagen.
Eine detaillierte Beschreibung der Funktionen und des Lieferumfangs können Sie hier herunterladen.